SPD-Quartierbüro: Für Preis nominiert

Pressemitteilung

Das SPD-Quartierbüro in der Gartenstadt ist für den „Innovation in Politics Award 2018“ in der Kategorie Demokratie nominiert. Mit dem Preis wird kreative und mutige politische Arbeit ausgezeichnet.

„Die Nominierung ist für uns alle, die zum Gelingen des Pilotprojekts Quartierbüro beitragen, bereits jetzt eine tolle Auszeichnung“, sagt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, und ergänzt: „Wir haben es uns mit dem Quartierbüro zur Aufgabe gemacht, vor Ort wieder Kümmerer zu sein.“ Das Büro in der Ernst-Reuter-Siedlung ist am 2. Januar eröffnet worden. Die Partei möchte damit auch auf die hohen Zustimmungswerte für die AfD reagieren. Für den „Innovation in Politics Award“ sind europaweit bislang laut SPD mehr als 600 Projekte nominiert, unter anderem in den Kategorien Lebensqualität, Wohlstand und Demokratie. Aus Deutschland wurden über 50 Projekte eingereicht. Sie werden von einer 1000-köpfigen Jury bewertet, die sich aus europäischen Bürgern zusammensetzt.

(Rheinpfalz vom 03.08.2018)