David Guthier führt SPD in Kommunalwahl

Pressemitteilung

28-jähriger Parteichef tritt als Spitzenkandidat die Nachfolge von Heike Scharfenberger an

Nach der Kommunalwahl im Sommer 2019 wird es einen Wechsel an der Spitze der SPD-Stadtratsfraktion geben: Heike Scharfenberger (57) gibt den Fraktionsvorsitz ab. Nachfolger wird David Guthier (28). Er wurde am Montagabend einstimmig von den SPD-Gremien als Spitzenkandidat für die Wahl nominiert.

Scharfenberger ist seit 2004 Mitglied des Stadtrats und Ortvorsteherin in Ruchheim. Seit 2008 führt sie auch die Stadtratsfraktion. Seit 2014 ist die Diplom-Soziologin auch Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Scharfenberger will sich bei der Kommunalwahl nur aus dem Stadtrat zurückziehen, für das Amt der Ortsvorsteherin will sie erneut kandidieren. Sie habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, aber sie möchte sich stärker auf ihre Aufgabe als Landtagsabgeordnete konzentrieren. Bis zur Kommunalwahl werde sie die SPD-Fraktion im Stadtrat weiter führen. In dem 60-köpfigen Gremium stellt die SPD mit 21 Mandaten die stärkste Fraktion vor der CDU, die über 20 Sitze verfügt. Aufgrund der Zersplitterung des Stadtrats in sieben Fraktionen haben SPD und CDU eine große Koalition gebildet, um über eine stabile Mehrheit zu verfügen. Die Alternative wären Vier-Fraktionen-Bündnisse gewesen, die politisch schwerer unter einen Hut zu bringen sind.

Der 28-jährige David Guthier, der bis zu seiner Hochzeit vor gut einer Woche noch Schneider hieß, wird bei der Kommunalwahl Spitzenkandidat der SPD sein. „Es ist die logische Folge, dass ich dann auch Fraktionsvorsitzender werden will“, sagt Guthier. Er war sieben Jahre lang Vorsitzender der SPD-Jugendorganisation Jusos. 2014 wurde er Stadtratsmitglied und trat dann die Nachfolge von Wolfgang van Vliet als SPD-Vorsitzender in Ludwigshafen an. Als Parteichef war er unter anderem für die Organisation des OB-Wahlkampfs von Jutta Steinruck verantwortlich. Guthier hat sein Lehramtsstudium abgeschlossen und ist seit August als Assistent der Geschäftsführung einer Ludwigshafener Rechtsanwaltskanzlei tätig, die von van Vliet gegründet wurde.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und den Kommunalwahlkampf. Wir wollen den Rückenwind von der OB-Wahl mitnehmen“, sagt Guthier. Die SPD wolle wieder stärkste Kraft in Ludwigshafen werden. „Ohne uns soll es keine Mehrheiten geben.“

(Rheinpfalz vom 08.08.2018)