Zeitpolitik muss stärker in den Fokus

Pressemitteilung

Guthier: Stadt soll sich am Kommunalwettbewerb der Landesinitiative „Familie – ein starkes Stück“ beteiligen
 

Die Ludwigshafener SPD begrüßt die Initiative der Landesregierung, mit dem neuen Programm „Familie – ein starkes Stück“ die Rahmenbedingungen für den familiären Alltag zu verbessern – und dabei insbesondere auch das Thema Zeitpolitik stärker in den Fokus zu rücken. „ÖPNV-Fahrpläne wie auch die Öffnungszeiten von Kitas, Schulen und Büchereien, Arztpraxen, Firmen und Verwaltungen bewusst familiengerechter zu gestalten und auch besser aufeinander abzustimmen: Das ist gerade in einer Industrie- und Verkehrsmetropole wie LU ein wichtiger Faktor, um Eltern und Kindern mehr Zeit füreinander zu geben“, betont SPD-Parteichef David Guthier.


„Wir Sozialdemokraten fordern deshalb die Stadtverwaltung explizit auf, sich an dem vom Land im Rahmen des neuen Programm ausgelobten Wettbewerbs zur Zeitpolitik zu beteiligen“, so die familienpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und jugendpolitische Sprecherin der Stadtratsfraktion Anke Simon. Von dem Wettbewerb, der mit insgesamt 150.000 Euro ausgestattet ist, sollen rund zehn Kommunen profitieren und dazu 2019 mit jeweils bis zu  15.000 Euro gefördert werden, zum Beispiel für Zeitbüros oder Zeitlotsenstellen. Eine Expertenjury trifft die Auswahl. „Schon allein die Teilnahme am Wettbewerb, erst recht aber natürlich eine erfolgreiche Förderung werden das Problembewusstsein schärfen und gut Ideen bringen“, betont Guthier.


Info: Näheres zum Programm „Familie – ein starkes Stück“ unter
https://mffjiv.rlp.de/de/startseite/mehr-zeit-fuer-familien/