SPD: Respekt vor Dillingers Entscheidung – Für die Nachfolge die oder den fachliche Besten finden

Veröffentlicht am 07.01.2020 in Pressemitteilung

Ludwigshafen, 07.01.2020 Die SPD Ludwigshafen nimmt die Entscheidung von Baudezernent Dillinger, sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zum Ende dieses Monats zur Verfügung zu stellen mit Respekt entgegen.

„Wir wünschen Herrn Dillinger für die Zukunft alles Gute, vor allem, dass er wieder vollständig gesund wird. Sein selbstgewählter Schritt, sein Amt zur Verfügung zu stellen, verdient unsere Anerkennung und unseren Respekt. Die Gesundheit ist das wichtigste Gut eines Menschen und wir wünschen ihm, dass er nun ohne diesen unheimlich fordernden und stressigen Job die Ruhe findet, sich voll auf seine Genesung zu konzentrieren“, erklärt David Guthier, Partei- und Fraktionsvorsitzender der SPD Ludwigshafen.

„Auch wenn wir nicht immer in allen Fragen einer Meinung waren, hat er sich mit ganzem Einsatz den schwierigen Aufgaben im Bau-, Verkehr- und Umweltbereich zum Wohle der Stadt Ludwigshafen gewidmet. Dafür gilt ihm unser Dank“, so Guthier weiter.

Zur notwendigen Nachbesetzung der Stelle an der Spitze des Baudezernats ergänzt Guthier: „Die SPD wird darauf drängen, dass die Stelle zeitnah ausgeschrieben wird. Es gilt die oder den fachlich Besten zu finden, unabhängig von einer möglichen Parteizugehörigkeit. Besonders mit Blick auf die Bewältigung der Hochstraßen-Problematik brauchen wir an dieser zentralen Position die fachlich größtmögliche Expertise. Ziel muss es deshalb sein, eine Frau oder einen Mann zu finden, die bzw. der Führungserfahrung mitbringt, Aufgaben und Strukturen kommunaler Verwaltungen kennt und fachliche Expertise im Bau- und Verkehrsbereich mitbringt und weiß, wie wichtig Klima- und Umweltschutz für die Lebensqualität in unserer Stadt heute ist.“

 

Homepage SPD Rheingönheim

Rotes Frühstück

facebook

Counter

Besucher:1913837
Heute:101
Online:3