Bund fördert Sanierung des Hallenbades Süd

Veröffentlicht am 14.04.2019 in Pressemitteilung

v.l.n.r.: Jutta Steinruck, Doris Barnett, David Guthier, Anke Simon

Heute wurde es in Berlin beschlossen: „Ludwigshafen erhält die beantragte Förderung aus Bundesmitteln, um die dringend nötigen Sanierungsmaßnahmen am Hallenbad Süd durchführen zu können“, so Doris Barnett, SPD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Haushaltsausschuss. 

„Ich bin sehr zufrieden, dass ich die Kolleginnen und Kollegen im Haushaltsausschuss von der Dringlichkeit der Sanierungsmaßnahmen des Hallenbades Süd in Ludwigshafen überzeugen konnte. 90 Prozent der Gesamtkosten der Sanierung in Höhe von ca. 1,4 Millionen Euro übernimmt nun der Bund, was für Ludwigshafen doch eine erhebliche Entlastung bedeutet“, führt Doris Barnett aus. Die Durchführung der Sanierungsmaßnahmen wird im Rahmen des Bundesprogrammes „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ durch den Bund gefördert. 

Die große Glasfassade und die Fenster des Hallenbades Süd befinden sich derzeit noch in ihrem Ursprungszustand aus dem Erbauungsjahr 1973. Nach 45 Jahren ist die Lebensdauer von Scheiben dieser Art weit überschritten. Allerdings ist ein einfacher Glasaustausch konstruktionsbedingt nicht möglich. An vielen Stellen treten bereits altersbedingte Schadstellen auf, die eine massive Schädigung der angrenzenden Bauteile nach sich ziehen. Die Unterstützung aus Bundesmitteln ermöglicht den Einbau einer hochwertigen Sonnenschutzverglasung, die den aktuellen energetischen Anforderungen gerecht wird. Somit ist der Badebetrieb auch für die nächste Generation gewährleistet. 

Das Hallenbad Süd ist das einzige Hallenbad im Oberzentrum Ludwigshafen, das der Bevölkerung praktisch ganzjährig zur Verfügung steht. Neben dem Hallenbad Süd verfügt Ludwigshafen nur noch über ein Schulhallenbad (Stadtteil Oggersheim), das von der Bevölkerung nur sehr eingeschränkt genutzt werden kann. 

 

Rotes Frühstück

facebook

Counter

Besucher:1913837
Heute:43
Online:1