AfA-Sprecher Holger Scharff: »Klimaschutz ist notwendig – soziale Absicherung muss aber gewährleistet sein!«

Veröffentlicht am 20.05.2021 in Sozialpolitik
AFA

»Der fortschreitende Klimawandel und die Überlastung der Ökosysteme zwingen uns rasch zu handeln. Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern einen lebenswerten Planeten hinterlassen«, so der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmer*innenfragen in der SPD, Unterbezirk Vorderpfalz.

Die Kosten für einen verbesserten Klimaschutz dürfen aber nicht allein den kleinen Einkommen aufgebürdet werden. Klimaschutz bedeutet für viele Arbeitnehmer*innen höhere Kosten. Die Pläne für einen höheren CO2-Preis machen daher einen starken sozialen Ausgleich erforderlich. Die Politik hat die Verantwortung für eine gerechte Verteilung der Kosten für den Klimaschutz.

Verbesserter Klimaschutz bedeutet, dass viele Menschen ihren bisherigen Arbeitsplatz verlieren oder dass dieser zumindest in Gefahr ist. Diese Arbeitnehmer*innen müssen die Chance haben, durch Fortbildung wieder einen gleichwertigen Arbeitsplatz mit den gleichen finanziellen Bedingungen zu finden oder aber durch die Sozialsysteme aufgefangen zu werden. Für die Sozialleistungsempfänger*innen müssen sich die Unterstützungsleistungen entsprechend erhöhen.

Holger Scharff abschließend: »Auch für die Kosten des Klimaschutzes muss gelten: starke Schultern tragen mehr als schwache Schultern.«

 

Homepage SPD Mundenheim

Rotes Frühstück

facebook

 



 

Counter

Besucher:1913839
Heute:105
Online:4