01.05.2019 in Ortsverein von SPD Oggersheim

Infostand mit SPD Ortvorsteherkandidatin Sylvia Weiler

 

Der SPD Ortsverein Oggersheim wird mit seiner Ortsvorsteherkandidatin Sylvia Weiler

am Samstag, den 04.05.2019 in der Zeit von 10:00 bis 11:30 am Einkaufzentrum „ Comeniusstraße“ in Oggersheim mit einem Infostand vertreten sein.

                                               

Der SPD Ortsverein würde sich herzlich über eine rege Beteiligung der Oggersheimer Bürgerinnen und Bürger. Mitglieder des Stadt-und Ortsbeirates, sowie Mitglieder des  Ortsvereinsvorstandes stehen hierbei ebenfalls zur Verfügung.

30.04.2019 in Kommunales von SPD Rheingönheim

5 Punkte für ein lebenswertes Rheingönheim: Neubaugebiete

 

Rheingönheim lebt und wächst mit seinen Neubaugebieten. Trotzdem darf der alte Ortskern nicht vergessen werden.

Wir fordern eine langfristige Planung für die Instandhaltung der Infrastruktur sowie der Straßen und Gehwege sowie die Nutzung ökologisch sinnvoller Maßnahmen (z.B. Nahwärme).

 

30.04.2019 in Ortsverein von SPD Ruchheim

SPD Ruchheim gratuliert Monika Schrader zum 70. Geburtstag

 

Monika Schrader, Mitglied des Ruchheimer Ortsbeirats, feiert am Donnerstag, 02.05.2019, ihren 70. Geburtstag und die SPD Ruchheim gratuliert ihr hierzu ganz herzlich. "Monika Schrader ist eine Sozialdemokratin durch und durch, seit vielen Jahren kümmert sie sich um Menschen in der Region. Ihre Hilfe reicht bis nach Weißrussland, in dem sie sich für die Kinder aus Mogilew für einen Aufenthalt in der Kurpfalz einsetzt. Der SPD-Ortsverein ist sehr stolz, eine solche Frau in seinen Reihen zu haben", unterstreicht der Ruchheimer SPD-Vorsitzende Michael Hwasta das soziale Engagement von Monika Schrader. Seit 35 Jahren lebt die Sozialdemokratin in Ludwigshafens jüngstem Stadtteil und ist 1992 in die SPD eingetreten. Seit dieser Zeit ist sie im Vorstand des Ortsvereins in unterschiedlichen Funktionen aktiv und eine wichtige Stütze der Partei. Seit 2000 ist sie ununterbrochen im Ruchheimer Ortsbeirat vertreten und kümmert sich um die Belange der Ruchheimer Bürgerinnen und Bürger. Sie ist außerdem Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozial-demokratischer Frauen (ASF) Ruchheim und die zweite Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ruchheim. Im SPD - Stadtverband Ludwigshafen der ASF war sie ebenfalls im Vorstand und hat zeitweise als Vorsitzende fungiert. Ihr großes Engagement unterstreicht Monika Schrader durch ihre Mitgliedschaft in vielen Ruchheimer Vereinen.

29.04.2019 in Kommunales von SPD Ruchheim

Unsere Kandidaten für die Wahlen 2019

 

Erfolgreich für Ruchheim

 

  • Nach jahrelangem Einsatz unserer Ortsvorsteherin Heike Scharfenberger konnte die Durchgangsstraße entlastet werden. Durch den Pfalzmarktweg konnten 90% des Schwerlastverkehrs aus dem innerörtlichen Verkehr verbannt werden.

  • Durch intensiven Einsatz der SPD Ruchheim konnte ein Investor für die Bauruine gefunden werden.

  • Baulücken konnten geschlossen werden.

  • Auf dem Schlossplatz wurde die Parksituation neu geordnet.

  • Dank unermüdlichem Einsatz der Ortsvorsteherin Heike Scharfenberger wurde ein neuer Briefkasten am Bankenplatz aufgestellt.

  • Unsere Forderung zum Bau eines Fuß- und Radweges entlang der „Straße am Sportplatz“ wird mit Baubeginn in 2019 realisiert werden.

  • Ruchheim ist einer der sichersten Ludwigshafener Stadtteile. Wir wollen, dass dies so bleibt.

  • Der RHB Expresszug erhielt in Ruchheim einen zusätzlichen Halt.

  •  Erhalt des Ruf-Taxis

Unsere Forderungen für ein lebenswertes Ruchheim

 

  • Einen sicheren Rad- und Fußweg entlang der L 525 zum Gewerbegebiet „Am Römig“.

  • Bezahlbaren Wohnraum für Alle.

  • Altersgerechtes Wohnen für Jung und Alt mit ausreichendem Parkraum.

  • Einen transparenten Masterplan Grünflächen, damit sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen können.

  • Eine Buslinie nach Mutterstadt und Frankenthal mit einer guten Taktung der Anschlüsse.

  • Einen direkten Anschluss des Gewerbegebietes „Am Römig“ an die A61.

  • Eine Umgehungsstraße östlich von Ruchheim.

  • Ein Konzept für unseren Friedhof  mit verschiedenen Bestattungsformen (zum Beispiel weitere Stelen).

  • Saubere und sichere Wege auf dem Friedhof,  sowie die Lösung des Parkproblems.

  • Zusätzliche Sitzgelegenheiten vor unserer Trauerhalle.

Michael Hwasta, Siegward Dittmann, Januar 2019

28.04.2019 in Kommunales von SPD Rheingönheim

SPD Rheingönheim: Überprüfung notwendig

 

Seit Wochen ist das Thema in aller Munde: Dutzende Flächen, in denen das Parken bisher geduldet wurde in der Benngewann-, Reinwalt- sowie der Altfriedhofstraße sollen ersatzlos wegfallen. Möglich wird dies, da die Verwaltung der Stadt Ludwigshafen in Abstimmung mit der Feuerwehr diese Straßen zu „Engen Straßen“, also mit einer Durchfahrtsbreite mit weniger als 3,05 Meter „netto“, also unter Einbeziehung parkender Fahrzeuge erklärt hat. Weiterhin gab es in jüngster Zeit vermehrt Klagen über zugeparkte Einmündungen, d.h. die 5 Meter-Zone wurde nicht eingehalten.

Ein Nachmessen vor Ort ergab jedoch deutlich breitere Abstände bis zu 3,60 Meter. In einem SWR-Interview war von der Feuerwehr Ludwigshafen zu hören, dass die Breite von 3,05 Metern zwar zur Durchfahrt reicht, jedoch nicht für das Aussteigen aus den Einsatzfahrzeugen sowie das Entladen im Einsatzfall.

Sicherheit geht vor – das fordert auch die SPD Rheingönheim und unterstützt damit die OB Jutta Steinruck.

Genauso gehört jedoch ein flexibles Vorgehen zu unseren Forderungen:

  • Rechtsicherheit notwendig: die Überprüfung des Gutachtens tut Not.
  • Neuralgische Punkte müssen entschärft werden: Sperrflächen an den Einmündungen einzeichnen und überwachen
  • Zur Sicherheit aller: Forderungen der Feuerwehr in die Überlegungen miteinbeziehen.
  • Freileitungen sind bei der Planung mit einzubeziehen
  • Intelligente Lösungen sind gefordert
  • Ein Runder Tisch mit allen Verantwortlichen und Anwohnern ist wünschenswert

28.04.2019 | SPD Rheingönheim

28.04.2019 in Kommunales von SPD Rheingönheim

Freiwillige Leistungen – Zusage an Vereine und Verbände wird eingehalten

 

„Trotz der vorläufigen Deckelung der freiwilligen Leistungen seitens der Verwaltung auf 80 Prozent der im Stadtrat beschlossenen Planwerte für das Haushaltsjahr 2019, sehen wir die Möglichkeit, dass die Ver-eine und Verbände sowie Kultureinrichtungen die festgelegten und zugesagten Erhöhungen im laufenden Jahr bekommen werden“, so die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Heike Scharfenberger, MdL.

Die ADD hat ihre Zusage gegenüber der Verwaltung eingehalten und die Zuschussobergrenze des Vorjahres von 41,2 Mio. Euro aufgrund ihr gegenüber aufgezeigten Mehrerträge durch Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen auf 45,2 Mio. Euro angehoben. Dies bedeutet, eine Erhöhung 4 Mio. Euro. Diesem Betrag steht eine Anhebung der freiwilligen Leistungen von ca. 2,6 Mio. Euro
gegenüber. „Das heißt, dass die Erhöhung der freiwilligen Leistungen wie angekündigt, durch einen Teil der Mehreinnahmen der Anhebung der Gewerbesteuer von 405 auf 425 Punkte sowie durch
die bereits im Juli 2018 erfolgte Anpassung der Vergnügungssteuer gegenfinanziert ist“, betont David Guthier, SPD-Stadtverbandsvorsitzender und Spitzenkandidat der SPD bei der kommenden Kommunalwahl.

Guthier: „Von einem leeren Wahlversprechen, wie von der FWG populistisch dargestellt, kann also keine Rede sein. Wir stehen zu unserem Versprechen. Nach einigen Jahren des Stillstandes, sahen und sehen wir die Notwendigkeit bei verschiedenen freiwilligen Leistungen zu handeln. Die Gewährung von freiwilligen Leistungen bedeuten gesellschaftliches Leben und Förderung der ehrenamtlichen Initiativen in unserer Stadt. Diese leisten einen unverzichtbaren Beitrag zum Gemeinwohl und zur Förderung des Gemeinschaftsgedankens und verdienen deshalb auch unsere Unterstützung.

Die Verfügung der Verwaltung mit einhergehenden Bewirtschaftungsbeschränkungen für das Haushaltsjahr 2019 beruht auf  der Genehmigung des Doppelhaushaltsplan 2019/2020 von der Aufsichts und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier, wie in den letzten Jahren auch, unter Auflagen, der bekannten angespannten Haushalts- und Finanzlage der Stadt geschuldet. Somit ist die Verwaltung verpflichtet, auch weitere Konsolidierungsmaßnahmen zu prüfen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Zusage der ADD auf dem Prüfstand steht, dass die Erhöhung der freiwilligen Leistungen wie im Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossen, zur Auszahlung an die Vereine, Verbände und kulturelle Einrichtungen  kommen wird.

SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen/Rhein

Vorsitzende: Heike Scharfenberger

Pressesprecher: Hans Mindl

 

 

26.04.2019 in Veranstaltungen

Europa Truck der SPD kommt nach Ludwigshafen

 

Zur Europa-Wahl am 26. Mai 2019 - Wählen gehen

Die europäische Idee bleibt der bedeutendste politische und zivilisatorische Fortschritt des vergangenen Jahrhunderts: Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, wirtschaftliche Zusammenarbeit und politische Partnerschaft über nationale Grenzen hinweg und ein langanhaltender Frieden auf unserem von Jahrhunderten der Kriege erschütterten Kontinent. Die europäische Idee ist die Antwort auf die großen Aufgaben der Gegenwart und Zukunft.

Der Europa Truck der SPD kommt nach Ludwigshafen. Am Samstag, den 27.04. steht er von 9 Uhr bis 11.30 Uhr mit frisch gebackenen belgischen Waffeln und Kaffee auf dem Berliner Platz.

Nutzen Sie die Gelegenheit für eine kulinarische Annäherung an Europa und für Gespräche über die große Bedeutung dieser Wahl. Informieren Sie sich zu Themen wie

- Gute Löhne in Europa: durch Schaffung echter sozialer Grundrechte mit fairen Regeln und starken Rechten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Schutzrechten für Verbraucherinnen und Verbraucher.
- Digitalisierung für alle.
- Freiheit schützen und auf die Jugend bauen: mehr Möglichkeiten für gesellschaftlichen Austausch schaffen, gerade für junge Menschen, um die Demokratie und den europäischen Parlamentarismus zu stärken.
- Klimaschutz: die 17 Nachhaltigkeitsziele 2030 der Vereinten Nationen als Leitbild unseres europapolitischen Handelns für ein Europa, das zusammenhält und für ein Europa, das den Frieden stärkt!

22.04.2019 in Allgemein von Björn König

Ostereieraktion 2019

 

Am Samstag fand wieder unsere alljährliche Osteraktion statt, bei der wir wieder bunte Ostereier und Süßes in der südlichen Innenstadt verteilt haben. Bei bestem Wetter gab es dabei viele nette Begegnungen und interessante Gespräche.

Darüber hinaus haben wir auch Flyer für die anstehende Kommunalwahl verteilt mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten für unseren Stadtteil. 

Wir freuen uns schon darauf diese Tradition im nächsten Jahr fortsetzen zu können!

Rotes Frühstück

facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

25.05.2019, 10:00 Uhr - 11:30 Uhr Informationsstand SPD Oggersheim

04.06.2019, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr Bürgeroffener Stammtisch des Ortsvereins
Herzlich laden wir Sie und Euch zu unserem bürgeroffenen Stammtisch am 04.06.2019 in der ESV Gaststätte ein. Sie …

14.06.2019, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr SPD Oggersheim Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Alle Termine

Counter

Besucher:1913837
Heute:197
Online:3