Überraschende Kehrtwende von OB Dr. Lohse

Pressemitteilung

„Die überraschende Kehrtwende von OB Lohse ist schon erstaunlich. Noch vor wenigen Wochen hat sie Pläne für eine Ansiedlung der Pfalzwerke auf dem Gelände der vor vier Jahren abgebrannten Lagerhalle der Hafenbetriebe im Stadtrat vorgestellt und für eine Zusage des Gremiums geworben“, so die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion Heike Scharfenberger.

 

„Wenn Lohse jetzt als ihr Ziel ausgibt, dort so viel Wohnbebauung wie möglich zu erreichen, liegt sie genau auf der Linie der SPD“, betont Scharfenberger. Hierzu dürfen wir an die Aus-sagen zum Thema Nachnutzung des Geländes der abgebrannten Lagerhalle sowohl von Heike Scharfenberger, als auch von der damaligen SPD Ortsvereinsvorsitzenden Lorena Schmidt anlässlich einer Begehung der Parkinsel am 20.03.2014 erinnern, dass man dort durchaus eine denkbare Wohnbebauung in Betracht ziehen kann und man künftig auf dem Gelände auch eine Wohnbebauung favorisiert.

 

Es verwundert allerdings auch, dass die Oberbürgermeisterin offensichtlich lange mit den Pfalzwerken und den Hafenbetrieben über eine Ansiedlung verhandelt hat, die sie jetzt plötzlich dort nicht mehr möchte. So sollte man mit einem großen und für die Stadt wichtigen Unternehmen nicht umgehen.

 

„Für die SPD-Stadtratsfraktion ist es ein wichtiges standortpolitisches Ziel, den Sitz der Pfalzwerke und die vielen guten Arbeitsplätze in Ludwigshafen zu halten“, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Hans Mindl

 

 

 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen am Rhein