SPD begrüßt neuen Standortvorschlag für die Pfalzwerke-Konzernzentrale

Pressemitteilung

Die SPD Ludwigshafen begrüßt das Vorhaben der Pfalzwerke, ihre Konzernzentrale von der Kurfürstenstraße in das ehemalige C&A-Gebäude am Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz zu verlegen, das gemeinsam mit Stadt und WEG erarbeitet wurde. „Das ehemalige C&A-Gebäude ist aus unserer Sicht ein hervorragender Standort für die Konzernzentrale der Pfalzwerke. Städtebaulich ist das ein hervorragende Lösung. Für den Friedrich-Wilhelm-Wagner-Platz und die Umgebung in der Innenstadt mit dem Berliner Platz gutes Signal für die weitere Entwicklung“, so der Vorsitzende der SPD Ludwigshafen, David Schneider.

 

Im zurückliegenden Jahr entstanden bei der Standortsuche erhebliche Diskussionen um verschiedene öffentlich gewordenen mögliche Standorte. Mit Blick darauf ergänzt Schneider: „Nach den Diskussionen im vergangenen Jahr ist es ein großer Erfolg von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck jetzt gemeinsam mit den Pfalzwerken und dem Investor ProConcept einen für die Stadt so guten Standort gefunden zu haben. Wichtig ist vor allem, dass der Firmensitz in Ludwigshafen bleibt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz direkt in der Innenstadt mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr haben.“

 

Für das bisherige Pfalzwerke-Gebäude in der Kurfürstenstraße ist eine Wohnnutzung angedacht. „Angesichts des hohen Wohnraumbedarfs ist dies ebenfalls sehr zu begrüßen,“ so Schneider abschließend.