SPD begrüßt konkretisierte Planungen zum dritten Kita-Ausbaupaket

Pressemitteilung

„Wir begrüßen die konkretisierten Planungen zum dritten Kita-Ausbaupaket und unterstützen die weitere Erhöhung der Platzkapazitäten, die im Nachtrag zu diesem Ausbaupaket vorgesehen sind. Für uns als SPD steht außer Frage, wir stehen für eine kinder- und familienfreundliche Stadt und machen uns dafür weiterhin stark. Dazu gehören natürlich auch ausreichend qualitativ hochwertige Betreuungsmöglichkeiten für Familien“, so die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Stadtratsfraktion und Landtagsabgeordnete, Anke Simon, zu der gestern im Jugendhilfeausschuss vorgestellten Planung.

Simon: „Es ist gut, dass die Stadtverwaltung nun konkrete Standortvorschläge für Erweiterungen und Neubauten von Kindertagesstätten vorgelegt hat. Nun ist es notwendig, diese Standortvorschläge zeitnah in Absprache mit den jeweiligen Trägern vertieft zu untersuchen und anschließend in den Ortsbeiräten die Ergebnisse vorzustellen“.

Zur Anfang dieser Woche veröffentlichten Forderung der Wohlfahrtsverbände nach einem Bundesqualitätsgesetz sagt die Fraktionsvorsitzende und Landtagsangeordnete Heike Scharfenberger. „Für uns ist besonders wichtig, dass neben die Erhöhung der Platzkapazitäten auch die Qualität dieser frühkindlichen Bildungsangebote hoch ist. Wir unterstützen deshalb die Forderung der Wohlfahrtsverbände nach einem bundesweiten Qualitätsgesetz, in dem Qualitätsstandards für Kitas verankert werden sollen.

Im Rahmen des dritten Maßnahmenpakets zum Ausbau der Kindertagesstättenkapazitäten in-klusive des nun vorgestellten Nachtrags ist in Ludwigshafen die Schaffung von stadtweit 48 neuen Kindergarten- und 14 neuen Krippengruppen vorgesehen. Aktuelle Schätzungen gehen von einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 52 Millionen Euro aus.

 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen am Rhein