Landesverdienstmedaille: Scheuermanns Einsatz gewürdigt

Kommunales

Ehre, wem Ehre gebührt: „Für seinen außerordentlichen Einsatz“ hat Ortsvorsteher und Stadtrat Udo Scheuermann gestern im Oppauer Rathaus von Staatssekretär und SPD-Kollege Hannes Kopf die Landesverdienstmedaille erhalten.

„Die Vorschlagsbegründung für Ihre Auszeichnung hat mich sehr beeindruckt. Ich darf zitieren: Bürgernähe, Freundlichkeit und ein unbedingtes Engagement für seine Stadtteile zeichnen Udo Scheuermann aus. Er steht für Geradlinigkeit und Glaubwürdigkeit in der Politik. Im Mittelpunkt seines Handelns stehen immer die Menschen und ein gutes Miteinander“, würdigte Kopf den 70-Jährigen. Große Verdienste habe sich Scheuermann bei der Bewältigung der Gasexplosion vom 23. Oktober 2014 erworben, zu der es bei Reparaturarbeiten an einer Ferngasleitung kam. Scheuermann habe dazu beigetragen, den Geschädigten schnell und unbürokratisch zu helfen. Seit 22 Jahren im Amt, ist Scheuermann der dienstälteste Ortsvorsteher in der Stadt. Seit 40 Jahren ist er politisch aktiv. „Es ist meine Pflicht, meine Arbeit ordentlich zu machen. Natürlich freue ich mich über die Ehrung. Ich finde aber, dass nicht die Leute in politischer Verantwortung gewürdigt werden sollten, sondern jene, die sich täglich freiwillig für die Gemeinschaft einbringen.“

​(Rheinpfalz vom 26.11.2015)