Hoher Weg – zur Zeit ein schwieriger Weg

Kommunales

Seit März wird im Hohen Weg ein ehemaliges Bauernhaus abgerissen und auf dem Gelände werden 11 Reihenhäuser gebaut. Bis Ende 2017 sollen die Arbeiten laut Bauherr, der Firma BSP, beendet sein.

Mit Beginn des Abrisses häufen sich die Beschwerden von Bürgern, die über unzumutbare Zustände an der Baustelle klagen. Es müsste jedem klar sein, daß so eine große Baumaßnahme im viel befahrenen Hohen Weg Probleme mit sich bringen wird: Es ist schon abenteuerlich wie die Schulkinder, Fußgänger und Radfahrer an der Baustelle ihren eigenen Weg suchen müssen.

Im Vorfeld hätte sich die SPD Rheingönheim von der Genehmigungsbehörde konkrete Vorgaben zur Baustellensicherung und Benutzung des Gehweges gewünscht.

Um ad hoc eine Besserung zu erreichen, hat die SPD Rheingönheim in Gesprächen und Telefonaten mit dem Bereich Straßenverkehr erreicht, dass verkehrstechnische Verbesserungen kurzfristig umgesetzt wurden.

Die Anlieferung von Waren mit LKW, die auf der Straße stehend entladen werden, ist auf den Zeitraum Uhr 09.00 – 15.00 begrenzt.

Wir hoffen, dass die getroffenen Maßnahmen ausreichen, damit unsere Rheingönheimer gefahrlos den Hohen Weg, gleich auf welche Art, benutzen können.

(PN)

 

Homepage SPD Rheingönheim

 

Spenden für Jutta