Anträge zur Ortsbeiratssitzung am 26.01.2015

Ortsverein

Defekter Gehweg Schloßstr. Ecke Mutterstadter Str.

Sehr geehrte Frau Ortsvorsteherin,

an der Ecke Schloßstr. Mutterstadter Str. haben dort angepflanzte Bäume die Gehwegplatten angehoben. Wir beantragen diese Schäden zu beheben.

Erläuterung:

Das Anheben der Gehwegplatten durch dort gepflanzte Bäume und andere Gegebenheiten (Verengung des Fußweges und Standort einer Litfaßsäule) haben dazu geführt, dass mobilitätseingeschränkte Personen, insbesondere Rollstuhlfahrer und Benutzer von Rollatoren, den Gehweg nicht mehr oder nur eingeschränkt benutzten können.

Daher bitten wir sie diese Schäden dringend zu beheben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eisenberg

Fraktionssprecher

 

Gehwegabsenkung in der Friedhofstraße Ecke Ludowicistraße.

Sehr geehrte Frau Ortsvorsteherin,

die Stadtverwaltung Ludwigshafen möge eine Gehwegabsenkung in der Friedhofstraße Ecke Ludowicistraße veranlassen.

Erläuterung:

Die Friedhofstraße ist der Hauptfußweg zum Friedhof. Sie wird bei Beerdigungen sehr stark von Fußgängern frequentiert. Diese sind zum Teil ältere- und auch gehbehinderte Personen. Für diesen Personenkreis ist eine ebenerdige Passage des Kreuzungsbereiches Friedhofstraße Ecke Ludowicistraße unerlässlich, denn sie nutzen in der Regel Gehhilfen wie z. B. Rollatoren, Rollstühle, etc. Deshalb bitten wir Sie zu veranlassen, dass in diesem Bereich die Gehwegkanten abgesenkt werden.

Diesen Antrag haben wir bereits zur Ortsbeiratssitzung am 21.05.2013 gestellt. Ihre Antwort damals: „Wir werden die Bordsteinradien im Einmündungsbereich behindertengerecht absenken“. Bis heute ist nichts geschehen. Wir bitten daher diese Maßnahme zeitnah umzusetzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eisenberg

Fraktionssprecher

 

Gemeinsamer Antrag von SPD- und FDP-Fraktion zur barrierefreien Ausstattung der ÖPNV Haltestellen in Ruchheim

Sehr geehrte Frau Ortsvorsteherin,

aufgrund vermehrter Anfragen aus der Bürgerschaft Ruchheims beantragen wir die barrierefreie Ausstattung aller ÖPNV Haltestellen in Ruchheim.

Erläuterung:

Nach der neuesten EU-Verordnung sind nach und nach alle Haltestellen des ÖPNV barrierefrei und blindengerecht auszustatten. Bei gerechneten ca. 20% mobilitätseingeschränkten Personen (dazu zählen zum Beispiel ältere Menschen, kleine Kinder, werdende Mütter, körper- oder wahrnehmungsbehinderte Menschen, Personen mit Kinderwagen oder schwerem Gepäck) gemessen an der Gesamtbevölkerung ist es auch für Ruchheim dringend erforderlich alle Haltestellen barrierefrei auszubauen.

Deshalb fordern wir sie auf diese EU-Verordnung in Ruchheim zeitnah (möglichst noch in 2015) umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Peter Eisenberg                                     Manfred Gräf

Fraktionssprecher SPD                          Ortsbeirat FDP

 

Homepage SPD Ruchheim