ROT im Gespräch

Veranstaltungen

„Verfolgt, geehrt, vergessen - das Schicksal der 1932 amtierenden sozialdemokratischen Stadträte im Nationalsozialismus“

mit Dr. Klaus-Jürgen Becker, stellv. Leiter des Stadtarchivs Ludwigshafen
am Montag, den 13. März, Beginn 19 Uhr im Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstr. 63

Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 begann für die große Mehrheit der demokratisch gewählten Amtsträger Ludwigshafens eine Leidenszeit. Verdrängung aus dem Beruf, öffentliche Verhöhnung, Drohungen, Verhaftungen, KZ-Einweisung, offene Gewalt und Mord kamen vor. Am 15. Dezember 2014 beschloss der Ludwigshafener Stadtrat einstimmig, mit einer Gedenktafel im Stadtratssaal an die Stadträtinnen und Stadträte zu erinnern, die Opfer der Nationalsozialisten wurden. Das Stadtarchiv arbeitete die Biographien außerdem in der Ende vergangenen Jahres erschienenen Studie „Das Wort Stadtparlamentarier wird aus unserem Wortschatz gestrichen“ auf.

Bei unserer Veranstaltung wollen wir mit Dr. Klaus Jürgen Becker über die Schicksale der sozialdemokratischen Stadträte diskutieren, an sie erinnern und sie würdigen.