1. Mai: Tag der Arbeit und nicht des Rechtsextremismus

Termine

Die Nazis marschieren wieder - Zu Gegendemos mobilisieren! - Den Tag der Arbeit, den wir meinen, verteidigen!

Am 1.Mai demonstrieren wieder Nazis. Seine ursprüngliche Bedeutung als der wichtigste Festtag der internationalen Arbeiterschaft verdrängten die Nationalsozialisten bereits vor Jahrzehnten: Wurde der 1. Mai 1933 noch als "Feiertag der nationalen Arbeit" begangen, so fehlte mit der Bezeichnung "Nationaler Feiertag des deutschen Volkes" ab 1934 jeglicher Bezug zur Arbeit.

Mit der Umbenennung beriefen sich die Nationalsozialisten auf uraltes, angeblich germanisches Brauchtum. Damals wie heute zeigen die Nazis wie sie zu Selbstbestimmung der ArbeitnehmerInnen, Toleranz und Demokratie stehen.
Der 1. Mai war ab 1890 von Anfang an auch ein Tag gegen Chauvinismus und Nationalismus und ein Tag der übernationalen Solidarität. Dies steht im krassen Gegensatz zum 1.Mai der Rechten, wie sie ihn heute wieder propagieren.

Angemeldet sind bis jetzt Nazi Aufmärsche in Kaiserslautern und Neustadt.

Die Jusos Ludwigshafen werden am 1. Mai morgens ab 9:30 Uhr in Ludwigshafen im Ebertpark bei der Maikundgebung des DGBs sein. Anschließend werden wir nach Neustadt fahrn um dort den Nazis zu zeigen dass sie weder hier noch sonst wo was zu suchen haben.

Gegen Fremdenhass - Null Toleranz für Nazis!

 

Homepage Jusos Ludwigshafen